Young Woman in Public Affairs (YWPA)

Seit 1992 vergibt Zonta International den „Young Women in Public Affairs Award“. Er richtet sich an Schülerinnen der Oberstufe in weiterführenden und berufsbildenden Schulen, die sich für die Schülergemeinschaft engagieren oder eine sonstige ehrenamtliche Tätigkeit ausüben.

Der Preis wird weltweit auf Clubebene ausgeschrieben, die Gewinnerinnen nehmen an den weiterführenden Wettbewerben teil (Districtpreis 1.500 US-Dollar, internationaler Jahresgewinn 4.000 US-Dollar).

Mit diesem Preis wird in erster Linie bisher Geleistetes gewürdigt, er soll aber auch dazu ermutigen, weiterhin soziale Verantwortung zu übernehmen.

Im Jahr 2022 verleihen erstmalig vier Hamburger Zonta Clubs (Zonta Club Hamburg, Zonta Club Hamburg Alster, Zonta Club Hamburg Hanse und wir) den Preis gemeinsam.

Der „Young Women in Public Affairs“ Award geht 2022 an Carolina Glüer, Oberstufenschülerin des Lise-Meitner-Gymnasiums.

Carolina Glüer hat mit ihren 18 Jahren schon eine beeindruckende Vita, mit Führungsaufgaben u.a. im KreisschülerInnenrat und in der kirchlichen Jugendarbeit mit Schwerpunkt christlich-muslimischer Austausch. Sehr wichtig ist ihr die Frauenförderung in den sog. MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), und sie ist davon überzeugt, dass Frauen am ehesten durch eine qualifizierte Ausbildung ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Als Preisträgerin in Hamburg, hat Carolina Glüer sich für die nächste Runde dieses weltweit ausgeschriebenen Awards auf europäischer Ebene qualifiziert.

Prof. Dr. Marylyn Addo, eine der Jurorinnen, ermutigte in ihrer Grußbotschaft die jungen Frauen, ihre vielseitigen Talente auszuspielen, und zitierte die Nobelpreisträgerin Marie Curie: „Träume dir dein Leben schön und mach aus diesen Träumen eine Realität“.

Die weiteren Finalistinnen waren:
Nesrin Akdag, Maike Lammers, Yasemin Rahimi und Lina Stier.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finalistinnen!